Schulte-Consulting steht Ihnen vor, während und nach einer Verhandlung zur Seite.

Herr Schulte erörtert mit Ihnen den Status quo und klärt mit Ihnen wichtige Fragen im Vorfeld einer Verhandlung.

Besondere Sorgfalt wird hierbei auf die Analyse des Verhandlungspartners gelegt.

  • Aus welcher Branche kommt Ihr Verhandlungspartner?
  • Welche Personen werden an der Verhandlung teilnehmen und wer ist der Entscheidungsträger?
  • Welche Interessen liegen hinter den Positionen des Verhandlungspartner?

Diese und viele andere Fragen werden vor der Verhandlung relevant sein.

Das Augenmerk von Schulte-Consulting wird jedoch auf Ihre Interessen als Auftraggeber gelegt.
Im Vorfeld müssen unter anderem folgende wichtige Fragen geklärt werden:

  • Welche Beziehung haben Sie zum Verhandlungspartner?
  • Welche eigenen Interessen verfolgen Sie?
  • Was ist Ihr genaues Verhandlungsziel?
  • Was ist Ihre BATNA (best alternative to a negotiated agreement)? – Dieses ist die Frage nach einem Plan B. Was passiert wenn die Verhandlung scheitern sollte?

Weiterhin stellt Schulte-Consulting mit Ihnen das Team für die Verhandlung auf. Hierbei kommen bewährte Methoden aus dem Management, dem Militär und dem Polizeiwesen zum Einsatz.

In Rollensimulationen spielen wir die bevorstehende Verhandlung durch.

Hart in der Sache, weich zu den Menschen.

Herr Schulte und sein Team wählen mit Ihnen den passenden Verhandlungsstil aus. Je nach Verhandlungspartner wählen wir hier zwischen einen weichen oder harten Verhandlungsstil.

Wir sichern Ihre Verhandlung nach außen ab, indem wir auf Ihren Wunsch hin zum Beispiel notwendige PR-Maßnahmen in die Wege leiten.

Festigung des Verhandlungsergebnis.

Herr Schulte und sein Team begleiten Sie bis zum Ende der Verhandlung und sorgen für die Einhaltung der ausgehandelten Ergebnisse.  

Alle Verhandlungen werden streng vertraulich behandelt. Die Diskretion unserer Klienten wird vertraglich zugesichert.